Wende verschlafen?

Wende.Punkte – Einreise in die Prignitz, zwanzig Jahre nach der Grenzöffnung

Thematischer Reiseführer für den Tourismusverband Prignitz

Vor zwanzig Jahren sind wir mit dem Trabbi rüber nach Lüneburg. Und heute machen wir daraus eine Werbebroschüre für die Urlaubsregion Prignitz. So ist das Leben. Und so gefällt es uns.

Denn das steht fest: Jenseits der Berliner Mauer war die Prignitz als einzige Region unseres auch sonst interessanten und historisch reichen Bundeslandes direkt mit der deutschen Teilung konfrontiert. Wir haben eine Spurensuche veranstaltet, Zeitzeugen portraitiert, Orte identifiziert und Anknüpfungspunkte markiert, die die Zeit vor zwanzig Jahren in der Prignitz wieder lebendig werden lassen.

Wende.Punkte – Einreise in die Prignitz, zwanzig Jahre nach der Grenzöffnung

Wende.Punkte – Einreise in die Prignitz, zwanzig Jahre nach der Grenzöffnung

Herausgekommen ist ein Reiseführer der besonderen Art, der einen neuen Zugang zu unserer Region eröffnet, jenseits der ausgetretenen touristischen Pfade. Denn dass hier – verglichen mit den Ereignissen in Leipzig oder Berlin – die „Wende verschlafen“ wurde, ist nicht nur die Wahrheit, sondern passt auch ins Konzept, wenn wir damit Menschen ansprechen wollen, die in der Prignitz Ruhe und Erholung suchen.

Wende.Punkte – Grenzturm bei Lenzen

Wende.Punkte – Grenzturm bei Lenzen

Wende verschlafen?

 
Die Prignitz. Ein weites, stilles Land von unspektakulärer Schönheit. Mitten in Deutschland – wo die Havel in die Elbe mündet. Wo Storch und Frosch sich Gute Nacht sagen. Wo man durchgeschlafen hat in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1989?
Nun, wer morgens um 4 Uhr im genossenschaftlichen Rinderstall anfangen musste, wird um 21 Uhr ausgeschaltet haben, trotz brillanten Empfangs von Westfernsehen dank der nahe gelegenen Sendestation Höhbeck.
Die Prignitz ist nicht der Checkpoint Charlie, nicht die Nikolaikirche Leipzig. Und doch finden sich hier auch zwanzig Jahre danach noch Zeugnisse des Alltags in der DDR, der politischen Wende und der Grenze, die Deutschland in der Mitte zerrissen hat.
Mit diesem Reiseführer möchten wir Sie einladen auf eine leise Spurensuche. Wir haben für Sie Orte und Objekte aufgestöbert, die an die Ereignisse vor zwanzig Jahren erinnern. Für die Einreise in die Prignitz brauchen Sie keinen Pass, kein Visum mehr und keine Kontrollen. Die Erholung beginnt, um es mit Günter Schabowskis legendären Worten zu sagen, sofort, unverzüglich.

Wende.Punkte – Ausstellung »Wendepunkte« in Lenzen

Wende.Punkte – Ausstellung »Wendepunkte« in Lenzen

Wende.Punkte – Der »Ost-Block« in Lindenberg

Wende.Punkte – Der »Ost-Block« in Lindenberg

Wende.Punkte zum Durchblättern

© Idee, Konzept, Fotografie, Text, Layout und Umsetzung von Döring & Waesch