Knarzig und silbergrau

Furnierstapel

Industriefotografie, Unternehmensbroschur und ein neuer Internetauftritt für das Furnierwerk Prignitz in Falkenhagen

Natur pur – kann man schon riechen, wenn man auf dem Holzplatz ankommt, und man kann sie noch fühlen, wenn man in der Sortieranlage mit der Hand über das fertige Produkt streicht. Knarzig und silbergrau kommt deshalb auch der neue Auftritt des Prignitzer Furnierwerks daher, vermittelt mit einprägsamen Fotos von Material, Menschen und Maschinen, wie im Gewerbegebiet Falkenhagen aus rauem Rundholz edles Echtholzfurnier wird.

Frisch gemessert – ab in den Trockner. Die Mitarbeiterin überwacht die Materialzufuhr in den Trockner für die Furnierstreifen.

Frisch gemessert – ab in den Trockner

Die druckfrische Imagebroschur und passend dazu die vor wenigen Wochen frei geschaltete Website demonstrieren nicht nur technische Leistungsfähigkeit und einen hohen Qualitätsanspruch, sie sagen auch etwas über das Selbstverständnis des Unternehmens aus: dass nämlich Holz in unserer perfekten Plastikwelt etwas ganz Besonderes ist.

Die Imagebroschur zum Blättern

Die Website zum Begutachten

Zweisprachig und responsiv. So sieht die neue Website von FWP auf auf dem Tablet, dem Notebook und dem Desktp-PC aus.

Hier geht es zur neuen Website von FWP

Website von FWP – Furnierwerk Prignitz
Schön, dass unsere Zusammenarbeit mit dem Prignitzer Furnierwerk nun schon so viele Jahre andauert. Bereits die Feier zur Einweihung 2001 haben wir organisiert, für die erste Imagebroschur fotografiert und in der Zwischenzeit nach Bedarf Produktblätter und Anzeigen gestaltet. Mit dem Neuauftritt 2017 kann sich das Unternehmen nun wieder eine Weile sehen lassen …

Die Rundhölzer lagern auf dem Holzplatz und werden 24 Stunden am Tag beregnet.

Bis es soweit ist, werden die Rundhölzer 24 h beregnet.

Frische Fotos gehörten natürlich auch dazu

© Fotografie, Grafikdesign, Webdesign, Programmierung + CMS Contenta von Döring & Waesch